10 Gründe warum der ModalAkustik MusikBass besonders präzise Bässe ermöglicht

  1. Der MusikBass strahlt weniger Bassenergie zu den Seiten ab. Raumresonanzen, auch als Raummoden oder stehende Wellen bezeichnet, werden weniger angeregt, da der Raum nicht mit Bassenergie vollgepumpt wird
  2. Der MusikBass strahlt tiefe Frequenzen also gerichtet ab. Einmal nach vorne und mit anderer Intensität und 180° verdrehter Phase nach hinten (im Gegensatz zu konventionellen Subwoofern, welche den Schall kugelförmig in alle Richtungen abgeben). Ein RiPol erzeugt gewissermaßen tieffrequente 'Antimaterie'. Ein Bassimpuls wird abgesetzt und durch seine Gegenwelle wird - quasi von hinten - das 'stehen bleiben' der ersten Welle verhindert. Das Signal wird nicht durch seine vielfachen Eigenüberlagerungen verwaschen. Diese Eigenschaft macht den RiPol zu einem der musikalischsten Subwoofer-Systeme
  3. Durch die gerichtete Abstahlung kann der Klang des MusikBass durch Einwinkeln optimiert werden. Dadurch lässte er sich flexibler auf unterschiedliche Räume einstellen, auch ohne den Standort des Subwoofers zu ändern
  4. Durch die spezielle Anordnung der Chassis bei einem RiPol-Subwoofer sinkt dessen Resonanzfrequenz. Das Resultat sind tiefe Bässe bei kompakten Gehäuseabmessungen (18 Hz bei -6 dB Nahfeldmessung)
  5. Die gegenüberliegende Anordnung der Chassis führt zu einer Impulskompensation. Auch bei höheren Lautstärken ist das Subwoofer-Gehäuse dadurch ruhiger als bei konventionellen Konstruktionen mit nur einem Chassis
  6. Da der MusikBass seitlich weniger Energie abstrahlt kann er direkt neben dem Rack und den Geräten stehen. Die Geräte werden weniger "durchgeschüttelt" und können zur Höchstform auflaufen. Die Langlebigkeit der Geräte wird dadurch ebenfalls gefördert
  7. Das offene Gehäuse führt zu einem schnelleren und präziseren Ein-und Ausschwingen der Chassis. Die Membrane müssen nicht gegen einen im Gehäuse aufgestauten Druck „ankämpfen“ wie bei herkömmlichen Systemen
  8. Durch die offene Bauweise des Gehäuses muss dieses weniger Energie absorbieren und ist dadurch weniger resonanzanfällig. Das Gehäuse erzeugt dadurch weniger Eigengeräusche und mischt sich weniger in den Klang ein. Was Sie hören sind die Chassis, nicht das Gehäuse
  9. Die externe Subwoofer-Endstufe befindet sich nicht direkt im Gehäuse des Subwoofers und ist dadurch besser vor Vibrationen geschützt
  10. Durch die Nutzung einer externen Endstufe (z.B. TruAudio TRU-S500DSP) kann man diese nach den eigenen Bedürfnissen auswählen (Leistung, Klangkorrekturmöglichkeiten, Anschlussmöglichkeiten, Abmessungen, Optik etc.)

Gerne können Sie sich einen MusikBass inkl. Verstärker für drei Tage ausleihen. Denn ein ungestörter Hörtemin in Ihrem eigenen Hörraum und an Ihrer eigenen Anlage liefert die besten Erkenntnisse. Nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf unter: info@modalakustik.de, +49 178 3969 382 oder über unser Kontaktformular.