Den MusikBass aufstellen

Viele Hersteller von Subwoofern proklamieren man könne Subwoofer überall, quasi in jeder Ecke aufstellen. So einfach ist das leider nicht! Ein Subwoofer wird an unterschiedlichen Positionen im Raum unterschiedlich klingen, es gilt also die optimale Position zu finden.

 

Ein Vorteil von Subwoofern ist jedoch, dass man die Positionierung unabhängig von den Hauptlautsprechern vornehmen kann. Denn dort wo die Hauptlautsprecher die beste Abbildung des Musikgeschehens bieten ist nicht auch zwangsläufig die beste Position für den Bass.

 

Eine allgemeingültige Regel für die optimale Position im Raum kann nicht gegeben werden, dafür sind die Räume zu unterschiedlich in ihren Abmessungen und ihrer Beschaffenheit (z.B. Wanddicke, Wandmaterial, Bodenbeschaffenheit, Einrichtungsgegenstände etc.).

Es gibt jedoch einige Hinweise die beachtet werden sollten:

  • Der Subwoofer sollte zumindest in der Nähe der Hauptlautsprecher stehen
  • Der Subwoofer sollte nicht direkt an einer Wand stehen, wir empfehlen einen Mindestabstand von 20cm
  • Der Subwoofer sollte nicht weiter weg und nicht wesentlich näher als die Hauptlautsprecher stehen um das Timing nicht zu zerstören (es sei denn man korrigiert den Abstand auf elektronischer Ebene, z.B. in einer AV Vorstufe)

Eine Besonderheit des MusikBass ist die gerichte Abstrahlung der Töne durch das RiPol-Prinzip. Dadurch macht es, im Gegensatz zu herkömmlichen Subwoofern, einen Unterschied wie der MusikBass auf den Hörplatz angewinkelt wird. Sie können den Klang also durch eine unterschiedliche Anwinklung beeinflussen, z.B. durch eine Einwinklung direkt auf den Hörplatz oder eine Aufstellung parallel zur Wand.

 

Einige Subwoofermodule, wie auch der von ModalAkustik angebotene TruAudio TRU-S500DSP, bieten die Möglichkeit der Frequenzganganpassung (über einen Equalizer) sowie der Phasenanpassung. Dies ist, korrekt angewendet, ein mächtiges Instrument zur Klanganpassung, ersetzt jedoch nicht die optimale Aufstellposition. Es gilt der Grundsatz: Zuerst die beste Position bestimmen und dann nur noch, falls überhaupt nötig, elektronisch fein-anpassen.